Mittelstand-Digital Praxistag: Chancen und Herausforderungen der nutzerzentrierten Produktentwicklung

Das wichtigste in Kürze:

Wann
Freitag, 10. Juni 2016, ab 09:45 – 17:00 Uhr

Wo
Haus der Frankfurter Gesellschaft für Industrie, Handel und Wissenschaft
Siesmayerstr. 12, 60323 Frankfurt am Main.

Wer
Alle, die Bedarf an und Bezug zu nutzerzentrierter Produktentwicklung haben. Also vor allem Vertreter von KMU, Ingenieure, Softwareentwickler, Usability-Experten und Designer.

Themenschwerpunkte

Die allgegenwärtige Digitalisierung und Vernetzung von Produkten und damit der Komplex Industrie 4.0 stellen entwickelnde Unternehmen im Mittelstand vor große Herausforderungen.

Wie kann eine kundenspezifische Anpassung meiner Produkte am Besten umgesetzt werden? Wie gehe ich vor, um die Anforderungen der Nutzer meiner Produkte zu verstehen? Wie können wir dafür Sorge tragen, dass die Bedienung eines komplexen Systems nicht unnötig kompliziert wird und verständlich bleibt? Wie integrieren wir die unterschiedlichen Prozesse von Hard- und Softwareentwicklung besser miteinander? Durch welche Maßnahmen werden Produkte gebrauchs¬tauglicher und nutzerfreundlicher? Und welchen Nutzen hat mein Unternehmen davon?

Im Zuge des interdisziplinären Mittelstand-Digital Praxistags gehen Praktiker – Entwickler, Designer sowie Usability-Experten – und Wissenschaftler diesen und weiteren Fragen nach und diskutieren mit Ihnen die Herausforderungen und Potenziale einer nutzerzentrierten Produktentwicklung.

Veranstalter

Der Praxistag wird veranstaltet vom Forschungskonsortium PUMa – Projekt Usability in Mittelstandsanwendungen [usability-netz.de], das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird.

Mitveranstalter sind die Forschungsprojekte Design4Experience [www.design4xperience.de], SmartLive [smart-live.info], UCARE [www.ucare-usability.de] und USEecureD [www.usecured.de] aus der Mittelstand-Digital Förderinitiative Usability des BMWi [mittelstand-digital.de/].

Weitere Kooperationspartner sind das Netzwerk design to business der IHK Offenbach [www.design-to-business.de], die German UPA e.V. als Berufsverband der Deutschen Usability und User Experience Professionals [http://germanupa.de], das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt [www.mit40.de], sowie der Verband Deutscher Industrie Designer e.V. [www.vdid.de].

Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Aufgrund der Räumlichkeiten ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Jetzt kostenlos hier registrieren!

Programm

09:45

Anmeldung

10:30

Begrüßung

Juliette Melzow, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Einführung

Jochen Denzinger, ma ma Interactive System Design/ PUMa

Design for Usability – Integration in den Projektzyklus

Raoul Dinter, Agilent Technologies

Industrie 4.0 – zwischen Hype und Hallenboden

Prof. Dr. Joachim Metternich, TU Darmstadt

12:30

Lunch

13:15

Track 1

Kontexte in der vernetzten Welt

Moderation: Prof. Dr. Gunnar Stevens, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Universität Siegen/ SmartLive

Track 2

Nutzerzentrierte Produktentwicklung in der Praxis

Moderation: Stefan Karp,

ma ma Interactive System Design

Track 3

Digitalisierung, Vernetzung,
Konvergenz – Kompetenzentwicklung & Anforderungen

Moderation: Prof. Dr. Günther Würtz, Steinbeis MIT/ PUMa

Gebrauchs-TÜV in der Pflege –
Mehr als nur oberflächlich

Britta Gräfe, UCARE

Benutzerzentrierte Software-Gestaltung in der Praxis – Wie UX einen Mehrwert schafft

Marie-Luise Queßeleit,

Design4Xperience

Digitale Dienste von und mit ländlichen Regionen – So funktioniert es in der Praxis

Steffen Hess, German UPA

Usable Security –
Musterlösungen für nutzerzentrierte Informationssicherheit

Peter Nehren, Technische Hochschule Köln, Hartmut Schmitt, HK Business Solutions GmbH; uSecureD

Damit muss man doch nur arbeiten!? Der Nutzer im Fokus bei komplexen B2B-Produkten

Dr. Benjamin Franz,

Custom Interactions

Nutzerfreundlich vernetzt –
Die Usability-Plattform PUMa

Jonas Walter, IAD TU Darmstadt/ PUMa

Gestaltung des Privaten im
vernetzten Heim

Timo Jakobi, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg/

SmartLive

Strategische nutzerorientierte
Produktentwicklung

Jens Bieger, SAMSON AG

Benutzerfreundlichkeit im Servicegeschäft – Herausforderungen und Lösungsansätze

Martin Karges, Rohrer-Industrieservice

Nutzerspefizische Produktinnovationen – erforderliche Kompetenzen und Allianzen

Uwe Remer,

2E mechatronic

14:30

Kaffeepause

15:00

Berichte der Ergebnisse aus den 3 Tracks

Gunnar Stevens, Stefan Karp, Günther Würtz

Enterprise UX – User Experience Prozesse in Unternehmen erfolgreich etablieren

Thomas Immich, Centigrade

Human Centered Computing

Prof. Dr. Tom Gross, Universität Bamberg

Verabschiedung & Fazit

Jochen Denzinger, ma ma ISD/ PUMa, Prof. Dr. Günther Würtz, Steinbeis MIT/ PUMa

16:45

Get-Together

Das Programm als PDF:
Mittelstand-Digital Praxistag Programm (Stand: 07.06.2016 // 29 KB)

 

Ein Rückblick auf die Veranstaltung sowie ausgewählte Impressionen finden sich hier im PUMa-Blogbeitrag.


Close